Smarte Notfallkarte
Smarte Notfallkarte
Lebensrettender Apotheken-Service
powered by memoresa
Fehler passieren, auch in der Medizin. Jährlich kommt es zu unzähligen Fehlbehandlungen, unter anderem aufgrund fehlender Informationen. Mit dem Angebot der Notfallkarte in Ihrer Apotheke tragen Sie aktiv zu mehr Sicherheit bei der Notfallversorgung bei.
Das Webinar im Detail

Ein Notfall auf der Straße – und nicht selten wird der Verunglückte mit diversen Verletzungen durch die Ersthelfer in die nächstgelegene Apotheke transportiert. Für die Apothekenteams heißt es dann reaktionsfähig zu sein. Und es stehen auch sofort einige Frage im Raum: Ist hier ein Diabetes zu bedenken? Welche Medikamente nimmt die Person? Solche Situationen zeigen uns immer wieder: Nicht nur chronisch Kranke benötigen Sicherheit im Alltag. In unserer täglichen Begegnung mit Patient:innen in der Apotheke ist auffällig: Mit einer steigenden Zahl von Medikamenten, Behandlungen und Therapien verlieren die meisten Menschen mit der Zeit den Überblick. Informationen stehen im Ernstfall nicht oder nicht aktualisiert zur Verfügung. Eine passende und einfache Hilfestellung im Alltag hat bislang gefehlt.

Mit der smarten Notfallkarte von memoresa wird eine analoge Karte mit einer digitalen Notfallseite kombiniert. Im Ernstfall stehen mit dieser Karte im auffälligen Design alle wichtigen Informationen für die Notfallärzte und Rettungssanitäter zur Verfügung. Mit dieser aktuell sichersten hybriden Lösung auf dem Markt können Sie in Ihrer Apotheke punkten. Ganz nach Bedarf können Sie die analoge Notfallkarte mit Namen und Adresse Ihrer Apotheke und zusätzlichen Ratschlägen zu allen Aspekten der Pflege versehen. Mit Hilfe der digitalen Notfallkarte haben Sie alle Informationen zu Medikationsplänen sofort abrufbereit, und sparen Sie sich und Ihren Patient:innen dadurch unter anderem Zeit und Aufwand. Ein toller Service für die Kund:innen und ein weiterer Pluspunkt für die Apotheke vor Ort!

Sie sind interessiert und möchten vielleicht sogar Partnerapotheke werden? Im Folgenden finden Sie nützliche Verlinkungen:

Hier geht es zur memoresa Partnerseite.

Speaker:innen

Kurzvorstellung unserer Expert:innen

Steffen Stundzig

Co-Founder & CEO memoresa GmbH

Im Jahr 2014 hatte Steffen Stundzig einen schweren Fahrradunfall, in Folge dessen er sogar zeitweilig im Koma lag. In den darauffolgenden Monaten der Reha wurde ihm eines deutlich bewusst: "Wäre ich nicht mehr aufgewacht, wäre meine Familie nicht ausreichend informiert gewesen." Als gelernter Wirtschaftsinformatiker ist er es gewohnt Probleme pragmatisch und digital zu lösen und machte sich auf die Suche nach einer Möglichkeit, seine privaten Informationen zu ordnen. Jedoch schienen bestehende Angebote wenig geeignet. Aus diesem persönlichen Bedarf entstand die Idee zu memoresa: Eine App, mit der man all seine Dokumente, Verträge, Accounts, Versicherungen und Co. zentral verwalten und mit Nachlassregelungen versehen kann. Besonderen Fokus legte das memoresa-Team bei der Entwicklung auch auf das Notfalldatenmanagement, woraus schlussendlich die smarte Notfallkarte hervorging. Steffen ist nicht nur vom Fach, er ist auch erfahrener Unternehmer und Seriengründer. Bereits in vorhergegangenen Projekten setzte er Ideen in lukrative Geschäftsmodelle um. Heute hat er, gemeinsam mit seinem Co-Gründer Jörg Schädlich, ein Team von ca. 25 Personen um sich, die gemeinsam an der Vision vom EINEN ORT FÜR ALLES arbeiten.

Anna Vilshöver

Head of B2B memoresa GmbH

Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau im Jahr 2009, Weiterbildung zur Handelsfachwirtin 2015 und dann der Sprung in den Bereich Marketing mit einer Weiterbildung zum Online Marketing Consultant: Anna Vilshövers beruflicher Werdegang ist genauso bewegt wie der Rest ihres Lebenslaufs. Geboren wurde die Mutter zweier Jungs im Kita-Alter in Leipzig, aufgewachsen ist sie in Bayern, genauer im Raum Augsburg/Landsberg am Lech. Seit 6 Jahren ist sie nun zurück in ihrer Geburtsstadt. Bei memoresa darf Anna den Bereich B2B ihr Eigen nennen und kümmert sich um alles, was mit Kooperationen und Partnerschaften zusammenhängt. Außerdem ist sie für den Auftritt des Unternehmens auf LinkedIn verantwortlich, welchen sie mit ihrer neu entdeckten Leidenschaft für dieses sozialen Netzwerk vorantreibt.

PD Dr. med. Günther Mathiak

Geschäftsführender Gesellschafter NOTARZTDIENSTE.DE

Günther Mathiak wurde 1964 in Berlin geboren. Bereits in jungen Jahren begann die Arbeit im Rettungsdienst, 1985 legte er die staatliche Prüfung im Rettungsdienst zum Rettungssanitäter ab. 1990 Übernahme in das neue Berufsbild des Rettungsassistenten. Es folgte Rettungsdienst auf verschiedenen Wachen, u.a. im Rheinisch-Bergischen Kreis, in Norderstedt und Hamburg. Nach Medizinstudium in Hamburg und in Johannesburg/Südafrika begann er seine Tätigkeit als Notarzt auf den NEF der Berufsfeuerwehr Köln und dem Rettungshubschrauber Christoph 3. An den Universitätskliniken Hamburg, Köln, Philadelphia/USA und Bonn absolvierte er seine Facharztausbildung zum Chirurgen/Unfallchirurgen und zum Orthopäden. 2003 Habilitation zum Privatdozenten an der Universität Bonn. Aktuell gehört er zur Medizinische Fakultät der Universität zu Lübeck, wo er am UKSH in Lübeck seinen Lehrverpflichtungen nachkommt. 2005 Fachkunde Leitender Notarzt, 2012 Teilnahme am Kurs Ärztlicher Leiter Rettungsdienst gemäß den Empfehlungen der Bundesärztekammer. 2018 ACLS-Provider, 2018 Berufung zum Leitenden Notarzt des Landkreises Rostock, 2019 ACLS Instructor. 2020 Zusatzqualifikation Intensivtransport. Nach notärztlicher Tätigkeit bei der BF in Köln arbeitete Herr Mathiak u.a. als freiberuflicher Notarzt in den Kreisen Plön, Ostholstein, Nordwestmecklenburg und bei der BF in Schwerin. PD Dr. Mathiak ist verheiratet und hat 5 Kinder.

Feedback

Das sagen Gäste und Teilnehmer:innen 

Jan Reuter

Apotheker & Blogger

Ich schaue mir regelmäßig die Webinare von APOTHEKE ADHOC an, weil Timing, Content und Aufbereitung gar nicht besser sein könnten.

Mittlerweile durfte ich zweimal im Studio mit dabei sein. Vor und hinter der Kamera. Du wirst rund um die Uhr verdammt gut versorgt und da herrscht einfach ein geiler Spirit. Das Studio mit seiner Technik und seinem Team spricht für sich. Selten auf diesem Level erlebt.

Tamim Al-Marie

Apotheker & Inhaber

Die Zusammenarbeit mit dem Team von APOTHEKE ADHOC Webinar war fantastisch.

Die sehr ausführliche Beratung und effiziente Durchführung des Drehs vor Ort wurde von zahlreichen Highlights gekrönt. Durch die herzliche und professionelle Arbeitsatmosphäre haben wir uns beim Dreh immer in sicheren Händen gefühlt. 

Monika Sauter

PTA

Ich habe bei dem EUBOS Webinar teilgenommen, weil unsere Apotheke einen Schwerpunkt auf Hautpflege legt. Bei meiner Anmeldung war ich erst im Zweifel – ich wollte keine Produktveranstaltung. Aber bereits nach den ersten paar Minuten habe ich mich da total entspannen können – die Inhalte waren genau auf den Punkt, praxisrelevant und genau so, wie in der Beschreibung angekündigt. Danke

Sebastian Rütter

angestellter Apotheker

Die Unterlagen, die im Rahmen des E-Rezept Checks zur Verfügung gestellt worden sind, waren super hilfreich. So konnten wir für unsere Apotheke feststellen, dass wir E-Rezepte annehmen können und keine technischen Fehler haben. War ein wichtiges Thema für uns, bei dem wir vor dem Webinar noch Unsicherheiten hatten. Die sind nun geklärt. 

Webinar teilen
Speaker:innen
  • Anna Vilshöver
  • Steffen Stundzig
  • PD Dr. med. Günther Mathiak
Moderation
  • Andrea Zarmann
Kategorie
Webinar teilen
Fehler passieren, auch in der Medizin. Jährlich kommt es zu unzähligen Fehlbehandlungen, unter anderem aufgrund fehlender Informationen. Mit dem Angebot der Notfallkarte in Ihrer Apotheke tragen Sie aktiv zu mehr Sicherheit bei der Notfallversorgung bei.
Webinar Beschreibung

Ein Notfall auf der Straße – und nicht selten wird der Verunglückte mit diversen Verletzungen durch die Ersthelfer in die nächstgelegene Apotheke transportiert. Für die Apothekenteams heißt es dann reaktionsfähig zu sein. Und es stehen auch sofort einige Frage im Raum: Ist hier ein Diabetes zu bedenken? Welche Medikamente nimmt die Person? Solche Situationen zeigen uns immer wieder: Nicht nur chronisch Kranke benötigen Sicherheit im Alltag. In unserer täglichen Begegnung mit Patient:innen in der Apotheke ist auffällig: Mit einer steigenden Zahl von Medikamenten, Behandlungen und Therapien verlieren die meisten Menschen mit der Zeit den Überblick. Informationen stehen im Ernstfall nicht oder nicht aktualisiert zur Verfügung. Eine passende und einfache Hilfestellung im Alltag hat bislang gefehlt.

Mit der smarten Notfallkarte von memoresa wird eine analoge Karte mit einer digitalen Notfallseite kombiniert. Im Ernstfall stehen mit dieser Karte im auffälligen Design alle wichtigen Informationen für die Notfallärzte und Rettungssanitäter zur Verfügung. Mit dieser aktuell sichersten hybriden Lösung auf dem Markt können Sie in Ihrer Apotheke punkten. Ganz nach Bedarf können Sie die analoge Notfallkarte mit Namen und Adresse Ihrer Apotheke und zusätzlichen Ratschlägen zu allen Aspekten der Pflege versehen. Mit Hilfe der digitalen Notfallkarte haben Sie alle Informationen zu Medikationsplänen sofort abrufbereit, und sparen Sie sich und Ihren Patient:innen dadurch unter anderem Zeit und Aufwand. Ein toller Service für die Kund:innen und ein weiterer Pluspunkt für die Apotheke vor Ort!

Sie sind interessiert und möchten vielleicht sogar Partnerapotheke werden? Im Folgenden finden Sie nützliche Verlinkungen:

Hier geht es zur memoresa Partnerseite.

Steffen Stundzig

Co-Founder & CEO memoresa GmbH

Im Jahr 2014 hatte Steffen Stundzig einen schweren Fahrradunfall, in Folge dessen er sogar zeitweilig im Koma lag. In den darauffolgenden Monaten der Reha wurde ihm eines deutlich bewusst: "Wäre ich nicht mehr aufgewacht, wäre meine Familie nicht ausreichend informiert gewesen." Als gelernter Wirtschaftsinformatiker ist er es gewohnt Probleme pragmatisch und digital zu lösen und machte sich auf die Suche nach einer Möglichkeit, seine privaten Informationen zu ordnen. Jedoch schienen bestehende Angebote wenig geeignet. Aus diesem persönlichen Bedarf entstand die Idee zu memoresa: Eine App, mit der man all seine Dokumente, Verträge, Accounts, Versicherungen und Co. zentral verwalten und mit Nachlassregelungen versehen kann. Besonderen Fokus legte das memoresa-Team bei der Entwicklung auch auf das Notfalldatenmanagement, woraus schlussendlich die smarte Notfallkarte hervorging. Steffen ist nicht nur vom Fach, er ist auch erfahrener Unternehmer und Seriengründer. Bereits in vorhergegangenen Projekten setzte er Ideen in lukrative Geschäftsmodelle um. Heute hat er, gemeinsam mit seinem Co-Gründer Jörg Schädlich, ein Team von ca. 25 Personen um sich, die gemeinsam an der Vision vom EINEN ORT FÜR ALLES arbeiten.

Anna Vilshöver

Head of B2B memoresa GmbH

Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau im Jahr 2009, Weiterbildung zur Handelsfachwirtin 2015 und dann der Sprung in den Bereich Marketing mit einer Weiterbildung zum Online Marketing Consultant: Anna Vilshövers beruflicher Werdegang ist genauso bewegt wie der Rest ihres Lebenslaufs. Geboren wurde die Mutter zweier Jungs im Kita-Alter in Leipzig, aufgewachsen ist sie in Bayern, genauer im Raum Augsburg/Landsberg am Lech. Seit 6 Jahren ist sie nun zurück in ihrer Geburtsstadt. Bei memoresa darf Anna den Bereich B2B ihr Eigen nennen und kümmert sich um alles, was mit Kooperationen und Partnerschaften zusammenhängt. Außerdem ist sie für den Auftritt des Unternehmens auf LinkedIn verantwortlich, welchen sie mit ihrer neu entdeckten Leidenschaft für dieses sozialen Netzwerk vorantreibt.

PD Dr. med. Günther Mathiak

Geschäftsführender Gesellschafter NOTARZTDIENSTE.DE

Günther Mathiak wurde 1964 in Berlin geboren. Bereits in jungen Jahren begann die Arbeit im Rettungsdienst, 1985 legte er die staatliche Prüfung im Rettungsdienst zum Rettungssanitäter ab. 1990 Übernahme in das neue Berufsbild des Rettungsassistenten. Es folgte Rettungsdienst auf verschiedenen Wachen, u.a. im Rheinisch-Bergischen Kreis, in Norderstedt und Hamburg. Nach Medizinstudium in Hamburg und in Johannesburg/Südafrika begann er seine Tätigkeit als Notarzt auf den NEF der Berufsfeuerwehr Köln und dem Rettungshubschrauber Christoph 3. An den Universitätskliniken Hamburg, Köln, Philadelphia/USA und Bonn absolvierte er seine Facharztausbildung zum Chirurgen/Unfallchirurgen und zum Orthopäden. 2003 Habilitation zum Privatdozenten an der Universität Bonn. Aktuell gehört er zur Medizinische Fakultät der Universität zu Lübeck, wo er am UKSH in Lübeck seinen Lehrverpflichtungen nachkommt. 2005 Fachkunde Leitender Notarzt, 2012 Teilnahme am Kurs Ärztlicher Leiter Rettungsdienst gemäß den Empfehlungen der Bundesärztekammer. 2018 ACLS-Provider, 2018 Berufung zum Leitenden Notarzt des Landkreises Rostock, 2019 ACLS Instructor. 2020 Zusatzqualifikation Intensivtransport. Nach notärztlicher Tätigkeit bei der BF in Köln arbeitete Herr Mathiak u.a. als freiberuflicher Notarzt in den Kreisen Plön, Ostholstein, Nordwestmecklenburg und bei der BF in Schwerin. PD Dr. Mathiak ist verheiratet und hat 5 Kinder.

Speaker:innen
  • Anna Vilshöver
  • Steffen Stundzig
  • PD Dr. med. Günther Mathiak
Moderation
  • Andrea Zarmann
Kategorie

Weitere Webinare

Neu bei APOTHEKE ADHOC Webinar?

Umfrage URL ist ungültig und kann nicht geladen werden.
Umfrage URL ist ungültig und kann nicht geladen werden.
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Neu bei APOTHEKE ADHOC Webinar?

Registrierung

Durch Ihre Registrierung erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen und dem Verbraucherwiderrufsrecht sowie den Datenschutzhinweisen einverstanden.

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt im nächsten Schritt, nachdem Sie Ihre Registrierung abgeschlossen haben.

Login

*Pflichtfeld

Fast geschafft!

Vielen Dank für Ihre Registrierung. In Kürze erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail.

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der E-Mail.